Nach Kran-Streik: Bauarbeiter fordern erneut ausstehenden Lohn

Sie haben bereits auf einem Kran übernachtet, um so auf ihren fehlenden Lohn aufmerksam zu machen, am Montag hielten 25 Bauarbeiter in Regensburg eine Kundgebung auf der Straße ab. Sie warten immer noch auf einen Teil ihres Lohns.

Die 25 ägyptischen Bauarbeiter einer italienischen Firma hatten bereits am 6. August auf einer Baustelle in Regensburg gestreikt, nachdem sie 45 Tage lang keinen Lohn erhalten hatten. Damals hatten sie zwei Kräne besetzt und sogar darauf übernachtet. Ein Teil der fehlenden Löhne wurde ihnen inzwischen gezahlt, ein Viertel fehlte allerdings immer noch. Deshalb gingen sie jetzt erneut auf die Straße.

Am Montagvormittag trafen sie sich zu einer Kundgebung auf der Baustelle im Regensburger Stadtteil Königswiesen. Mitglieder der Industriegewerkschaft Bau unterstützen die 25 Bauarbeiter. Genaue Summen in Euro konnten die Arbeiter nicht nennen.

Netzwerk „Faire Integration“ unterstützt Bauarbeiter

Das Ziel der Aktion beschreibt Marie Bauer vom Netzwerk Faire Integration, im Namen der Bauarbeiter so: „Wir erhoffen, nochmal nachdrücklich deutlich machen zu können, dass das fehlende Geld bezahlt werden muss, denn die Leute sind darauf angewiesen und der Generalunternehmer ist in der Haftung.“

Quelle: Bayerischer Rundfunk

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

You can encrypt your comment so that only betriebskampf can read it.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.