Aktuelle Informationen zu Betriebskämpfen bei Edeka

Hilfskräfte legen sich mit Berliner Edeka-Filiale an

Bericht vom Berliner Tagesspiegel über den Kampf der Geringfügig Beschäftikten um ihre Rechte: Beschäftigte eines Berliner Supermarkts fordern Zuschläge ein, die ihnen vertraglich zustehen. Es...

Ein Jahr Kampf um Zuschläge und Tariflohn bei EDEKA in Berlin

Seit einem Jahr kämpfen wir für unsere Zuschläge und den uns zustehenden Tariflohn. Ein Überblick darüber was bisher gelaufen ist und wie Edeka immer...

Aktionen in EDEKA-Filialen in Berlin, Cottbus, Hamburg, Köln und Leipzig

In den letzten Wochen wurden durch das Solidaritätsnetzwerk in zahlreichen EDEKA-Filialen in Deutschland Flugblätter verteilt, die auf die Initiative der Kolleg:innen in Berlin aufmerksam...

Schleichende Tarifflucht bei EDEKA und Co.

Nichtbeachtung von Arbeitsrechten hat bei Supermarktketten Methode. Situation in privatisierten Läden für Beschäftigte besonders prekär. Gelten die Tarifverträge im Einzelhandel für alle Beschäftigten? Diese Frage...

Solidaritätsnetzwerk unterstützt Kampagne bei Edeka

Dazu schreibt das Solidaritätsnetzwerk: Am Wochenende waren wir in drei Kölner Edeka-Filialen um die neue Kolleg:innen-Kampagne bei Betriebskampf zu unterstützen. (https://betriebskampf.org/edeka/) Diese wurde von Edeka-Aushilfen...

EDEKA: Ein „einfacher Weg“, um unliebsame Mitarbeiter:innen loszuwerden

Laura und Christina arbeiten in einer EDEKA-Filiale in Berlin. Den geringfügig Beschäftigten und studentischen Arbeitskräften wurden dort die im Tarifvertrag vorgesehenen Spät- und Nachtzuschläge...

Kontakt für Beschäftigte:

In Berlin haben sich einige KollegInnen zusammengetan um ihre Arbeitsbedingungen bei EDEKA Minden-Hannover zu verbessern.

Sie fordern die Einhaltung des Tarifvertrags für alle Beschäftigten, auch für die MinijobberInnen. Im Mittelpunkt dabei steht die Zahlung des Tarifgehalts, sowie der Spät- und Nachtzuschläge.

Kontakt: edeka@betriebskampf.org

Folge uns

141NachfolgerFolgen